×

Kompetenzcampus

B. Braun bei Dresden

Siegerentwurf beim Wettbewerb um den Neubau der modernsten Fabrik zur Fertigung von Dialysefiltern




Basisdaten zum Objekt

Lage des Objekts Wilsdruff
Objektkategorie Gesundheitswesen
Objektart Produktionsgebäude
Art der Baumaßnahme Wettbewerb

Kompetenzcampus B.Braun

Die Stuttgarter Architekten Neugebauer + Roesch gewinnen den Wettbewerb um den Neubau der modernsten Fabrik zur Fertigung von Dialysefiltern.

Die B. Braun Melsungen AG – ein weltweit tätiger Konzern in der Gesundheitsbranche – baut im sächsischen Wilsdruff Europas modernste Produktionsstätte von Dialysatoren. Für das neue Produktionsgebäude wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Die Teilnehmer am Wettbewerb hatten die Aufgabe, die im ersten Bauabschnitt geplante Filterfabrik entsprechend den technologischen Erfordernissen zu entwerfen und an die Gegebenheiten im Gelände anzupassen. Gleichzeitig war ein Blick zehn Jahre voraus gefragt in Form eines Masterplans, um den Standort zu erweitern und als ein Zentrum zur Produktion und Entwicklung von Dialysatoren mit Campuscharakter auszubauen.

Der Grundriss folgt dem vorgegebenen Produktionslayout und wird längs in drei Bereiche strukturiert. Zwischen der eigentlichen Produktionslinie und der Halle für die Spritzgussproduktion ist eine Spange mit für gemeinsame Infrastruktur eingefügt. Hier sind Nutzungen wie Büro, Meeting Sozialbereich und Puffer vorgesehen.

Die Längsseiten, an denen die Erweiterungen stattfinden werden, sind vollständig verglast ausgeführt. Da die notwendigen Öffnungen erst nach Inbetriebnahme der jeweils neuen Baustufe hergestellt werden können, wird nur der Sonnenschutz an die neue Aussenfassade versetzt.

Die gläsernen Aussenwände werden zu gläsernen Innenwänden und führen damit zu großflächig zusammenhängenden Produktionsflächen. Die Fassade der neuen Fabrik spiegelt die Position des Unternehmens und die Qualität der Produkte wider. Wie ein Filter legen sich die Lochblechlamellen auf den Längsseiten vor die eigentliche Hülle.