×

Evang. Gemeindezentrum in Erding

Eingeladener Realisierungswettbewerb 07/2009, 1. Preis

Bauzeit - 11/2012 




Basisdaten zum Objekt

Lage des Objekts Altenerding
Objektkategorie Ökologisches Bauen
Objektart Gemeindezentren
Art der Baumaßnahme Neubau

...einige Entwurfsgedanken

Das Kreuz steht in allen Blickachsen der Ankommenden.
Die Kirche kann tagsüber immer offen bleiben.


Nachhaltigkeit ist Programm

Ein warmes und freundliches Haus ganz aus Holz,
es ist sehr gut gedämmt für die kalte Zeit des Jahres und wirkungsvoll vor der Sommersonne geschützt.

Energieeffizient Bauen heißt kompakt Bauen.
Das Passivhaus ist Stand der Technik.

Wärme aus der Abluft wird zurückgewonnen. 
Alle Strahlung der Sonne wird gesammelt,
als Wärme für das Haus aktiv wie passiv. 

Eine gemeinschaftliche Solarstromernte wird organisiert. 
Das Gründach des Zentrums bietet die Fläche dafür. 


Variabilität ist Programm

Es ist ein robustes Haus, denn Nutzungswünsche können sich ändern.

Es geht um die Menschen vor Ort.
Sie sollen das Haus vielfältig nutzen - jung und alt.

Gleichzeitig und in unterschiedlichen Gruppen,
oder wenn alle zusammen 
an der großen Tafel
quer durch ganze Haus Mahl halten.


Einfachheit ist Programm

Zeitlosigkeit soll die Architektur bestimmen,
nicht modisches.

Das Haus erklärt sich selbst.
Schon am Eingang hat jeder einen Überblick.

Die Details sind einfach und zurückhaltend.
Es gibt wenige Materialien.
Das Haus ist dienender Hintergrund
für die Aktivitäten seiner Benutzer.
Projektdetails:
 
Statik: Florian Biersack, Ingenieurbüro Abb, Erding
Akustik: Alexander Schröter, Müller-BBM, Planegg
Haustechnik: Wolfgang Veeh, Ingenieurbüro Josef + Thomas Bauer, Oberschleissheim
Elektro: Peter Knab, Ingenieurbüro Knab, München
Brandschutz: Gerhard Düh, Wien 
Künstlerische Gestaltung: Lutzenberger + Lutzenberger, Bad Wörishofen
Projektsteuerung: Udo Rieger, Isen
Holzbau: Müllerblaustein Holzbau GmbH, Blaustein bei Ulm
Luftbilder: Luftfotos Fischer, Stefan Halmagyi-Fischer, http://luftfotos.jimdo.com