Doppelhaushälfte bauen: Tipps für die Gestaltung

In allen Bereichen des Lebens haben Sie es immer mehr oder weniger mit Nachbarn zu tun. Im Restaurant gibt es Tischnachbarn und selbst an der Ampel, in der Bahn oder im Flugzeug sind immer Menschen in Ihrer unmittelbaren Umgebung. Welche Vorteile eine Doppelhaushälfte gegenüber einem freistehenden Haus mit sich bringt, lesen Sie hier.

In diesem Artikel zum Thema Doppelhaushälfte

  • Räumen wir mit Vorurteilen über diesen Haustyp auf
  • Zeigen wir Ihnen, was Sie bei der Wahl der Nachbarn beachten sollten
  • Welche individuellen Gestaltungsmöglichkeiten Sie beim Bau einer Doppelhaushälfte haben

Gemeinsam sparen: Doppelhaushälfte mit 100% Privatsphäre

Ist die Entscheidung für den Bau der eigenen vier Wände einmal gefallen, ziehen viele Bauherren den Bau einer Doppelhaushälfte erst gar nicht in Betracht. Schließlich möchte man doch etwas Eigenes haben und nicht dauerhaft vom Nachbarn kontrolliert werden, wann man denn nach Hause gekommen ist. Und genau damit sind Bauherren einem Irrtum aufgelegen, denn Doppelhäuser zwingen nicht zum gemeinsamen Wohnen, sondern ermöglichen das gemeinsame Sparen.

Bauliche Trennung

Wenn Sie eine Doppelhaushälfte bauen wollen, verfügen beide Häuser über einen separaten Eingang. Niemand muss durch die Tür des Nachbarn, um in sein eigenes Haus zu kommen. In der Regel gibt es auch ein abgetrenntes Grundstück sowie individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Das einzige, was sich die Bewohner einer Doppelhaushälfte tatsächlich teilen müssen, ist eine gemeinsame Wand, durch die beide Haushälften miteinander verbunden sind.

Ist diese vernünftig gedämmt, brauchen Sie auch nicht am Alltag Ihrer Nachbarn teilnehmen, sondern sind nur von Ihrer persönlichen Geräuschkulisse umgeben. Sie können sich einen eigenen Carport bauen und einen individuellen Zufahrtsweg gestalten. Oftmals werden Fenster sogar so geplant, dass sie in die Seitenwände integriert werden und damit einen freien Blick auf die umliegende Umgebung und nicht auf den Abendbrotteller des Nachbarn ermöglichen.

Fremde oder Freunde: Wer sollte zusammen eine Doppelhaushälfte bauen?

Trotz aller Vorteile und individueller Wohnmöglichkeiten sollten Sie darauf achten, mit wem Sie gemeinsam eine Doppelhaushälfte bauen. Haben Sie beispielsweise gute Freunde mit denselben Interessen und Lebensgewohnheiten? Dann bietet es sich auf den ersten Blick an, gemeinsam ein Doppelhaus zu bauen. Besonders geeignet sind Familienmitglieder; Eltern und Kinder oder Geschwister, um eine Doppelhaushälfte zu bauen. Man kennt sich seit Lebensbeginn, kennt die Macken und Eigenschaften des jeweils anderen und kann im Vorfeld genau abschätzen, ob ein Leben Haustür an Haustür möglich wäre.

Natürlich ist es auch denkbar, gemeinsam mit einer fremden Familie ein Doppelhaus zu bauen. Dieses Vorhaben gleicht aber ein wenig dem Russisch Roulette, denn es gibt wichtige Entscheidungen, die trotz individuellem Wohnwert gemeinsam getroffen werden müssen. Hier sollten die Doppelhausbesitzer etwa auf einer Wellenlänge liegen, um Kompromisse zu finden. Idealerweise feiert man im Sommer die Grillfeste auf dem angrenzenden Grundstück auch gemeinsam, um nicht der anderen Partei den Schlaf zu rauben.

Doppelhaushälfte bauen: Geteilte Kosten

Wenn es um die Kosten geht, ist ein Doppelhaus das was es ist: Ein einziges Haus, das auf einem einzigen Grundstück steht.

Geteilt werden beispielsweise die Kosten für das Grundstück. In der Regel wird das Doppelhaus so geplant, dass das Grundstück genau in der Mitte geteilt wird und die Grundstückskosten für jede Partei 50% betragen. Auch die Kosten für den Architekten werden auf den jeweils anderen anteilig umgelegt. Wenn Sie eine Doppelhaushälfte bauen wollen, gibt es dafür lediglich eine Bauplanung – nicht zwei. Ebenso gibt es in dem Haus nur ein Kellergeschoss und ein Dach, für das Kosten anfallen. Ein großer Kostenpunkt sind die am Bau beteiligten Dienstleister wie Handwerker und Baufirmen. Auch die Kosten dafür können sich die Wohnparteien teilen. Letztlich sparen Hausbauer auch Kosten ein, weil es nur drei Außenwände in einem Reihenhaus gibt, z. B. bei der Wärmedämmung. Auch teure Anschlüsse für Gas, Wasser und Elektronik können sich die jeweiligen Doppelhaushälften oftmals teilen.

10 Schritte
zum richtigen
Architekten

Individuell & kostenlos

Doppelhaushälfte mit einem Architekten individuell gestalten

Wenn Sie eine Doppelhaushälfte bauen wollen, bedeutet dies nicht automatisch, dass es zwei identische Wohnbereiche sein müssen. Gemeinsam mit Ihrem Architekten können Sie auch bei der Gestaltung eines Doppelhauses ganz individuellen Freiraum nutzen.

An Ihrer Haushälfte selbst haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, Balkone, Erker oder Dachgauben nach Ihren optischen und funktionalen Wunschvorstellungen anzubringen. Auch der Fassade können Sie je nach Baugebiet in der Regel eine ganz persönliche Note verleihen, sie beispielsweise farbig gestalten oder mit einer Vertäfelung versehen.

Selbstverständlich können Sie auch den Innenraum nach Ihren persönlichen Lebensumständen gestalten. Planen Sie mit dem Architekten gemeinsam, wie viele Räume Sie benötigen und wie diese auf die einzelnen Etagen verteilt sein sollen, ob Sie lieber ein offenes Wohnkonzept oder individuelle Rückzugsmöglichkeiten haben wollen. Trotz aller Nähe zum Nachbarn hat jeder Hausbauer eigene Gewohnheiten und persönliche Vorlieben. Genau diese sollte die architektonische Gestaltung Ihres Zuhauses widerspiegeln.

So finden Sie einen Architekten für den Bau Ihrer Doppelhaushälfte

Für die Architektensuche gelten unabhängig vom Objekt eigentlich immer dieselben Regeln. Sie sollten nach einem Baupartner suchen, der zunächst alle formalen Kriterien erfüllt, ein Studium der Architektur samt der entsprechenden Praxiserfahrung absolviert hat und auch als solcher in die Architektenkammer seines Bundeslandes eingetragen ist.

Außerdem sollte der Architekt auf Ihr Bauvorhaben spezialisiert sein und entsprechende Referenzen vorweisen können. In diesem Fall ist es also von Vorteil, wenn er bereits einige Doppelhäuser baufertig geplant hat. Diese Referenzen sehen Sie sich im Idealfall direkt vor Ort an und können so entscheiden, ob der Planungsstil des Architekten Ihren persönlichen Wunschvorstellungen entspricht.

Das Büro des Architekten befindet sich bestenfalls in erreichbarer Nähe Ihres Bauplatzes; nur so kann der Architekt auch alle Leistungen der HOAI im Bereich der Bauüberwachung anbieten.

Information to go

Entdecken Sie unsere umfassenden Whitepapers mit allen Detailinfos zum Download!

Information to go

Entdecken Sie unsere umfassenden Whitepapers mit allen Detailinfos zum Download!

Information to go

Entdecken Sie unsere umfassenden Whitepapers mit allen Detailinfos zum Download!

All diese Informationen bekommen Sie gebündelt auf dem Portal architekten.de. Über die Suchfilter können Sie sich entsprechend Ihrer Kriterien eine Auswahl aller infrage kommenden Architekten anzeigen lassen und entscheiden, zu welchem Dienstleister Sie direkt Kontakt aufnehmen wollen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach Ihrem Architekten für den Bau einer Doppelhaushälfte.


Beitragsbild: iStock.com/acilo


Das könnte Sie auch interessieren

August 4, 2021
0

Das spricht dafür, ein Architektenhaus zu bauen

Das Architektenhaus punktet mit einer ganz individuellen Planung und einer fachkundigen Begleitung durch einen Architekten. Auf der anderen Seite fürchten viele Bauherren, dass auch

Das spricht dafür, ein Architektenhaus zu bauen
Dezember 15, 2020
0

Was ist ein Bausatzhaus?

Ein Bausatzhaus ist eine echte Alternative für alle, die trotz knappem Budget ein Eigenheim bauen wollen. Sie müssen dafür zwar einiges an Eigenarbeit leisten,

Was ist ein Bausatzhaus?
Dezember 7, 2020
0

Gartenarchitekt: Was macht ein Experte für Gärten?

Ein eigenes Haus zu besitzen, ist immer auch eng verbunden mit dem Wunsch, auf einen schönen Garten zu blicken. Wild wachsende Rosen, ein gepflegter

Gartenarchitekt: Was macht ein Experte für Gärten?
August 4, 2021
0

Das spricht dafür, ein Architektenhaus zu bauen

Das Architektenhaus punktet mit einer ganz individuellen Planung und einer fachkundigen Begleitung durch einen Architekten. Auf der anderen Seite fürchten viele Bauherren, dass auch

Das spricht dafür, ein Architektenhaus zu bauen
Dezember 15, 2020
0

Was ist ein Bausatzhaus?

Ein Bausatzhaus ist eine echte Alternative für alle, die trotz knappem Budget ein Eigenheim bauen wollen. Sie müssen dafür zwar einiges an Eigenarbeit leisten,

Was ist ein Bausatzhaus?
Dezember 7, 2020
0

Gartenarchitekt: Was macht ein Experte für Gärten?

Ein eigenes Haus zu besitzen, ist immer auch eng verbunden mit dem Wunsch, auf einen schönen Garten zu blicken. Wild wachsende Rosen, ein gepflegter

Gartenarchitekt: Was macht ein Experte für Gärten?
Dezember 6, 2020
0

Energiesparhaus bauen: Clever Energie sparen

Energiewende, Energieverordnung, Energiesparhaus: Man braucht nur einmal täglich Nachrichten zu hören, um von diesen Begriffen umgeben zu sein. Dies zeigt, wie aktuell das Thema

Energiesparhaus bauen: Clever Energie sparen
>