Bewertungen (0)

Architekteninterview mit Melanie Wagenbrenner: Generation 3 Architektur – Über Generationen hinweg

Schwerpunkt Wohnbau

Wieso sollten private Bauherren einen Architekten für die Planung und den Bau ihres Eigenheims beauftragen?
Anders als bei einem Bauträger entsteht bei der Zusammenarbeit mit einem Architekten immer eine individuelle Lösung. Eventuelle Mehrkosten werden durch den Wegfall der Bauträger-Provision ausgeglichen.

Was zeichnet ein modernes privates Eigenheim aus?
Das hängt natürlich ganz vom Geschmack der Bauherren und vom jeweiligen Standort ab. Aber ein modernes Eigenheim sollte auf jeden Fall energieeffizient sein, so dass die Bauherrn langfristig gegen steigende Energiekosten gewappnet sind.

Wie lassen sich hochwertige Gestaltung und Bezahlbarkeit harmonisch vereinen?
Da sehe ich keinen Widerspruch. Gute Architektur muss nicht zwingend teuer sein.

In welchen Bereichen sollten Bauherren auf keinen Fall sparen?
Nicht sparen sollten Bauherren insbesondere an der energetischen Qualität des Gebäudes und an den Dingen, die später nicht mehr austauschbar sind.

Wie ist das Thema Nachhaltigkeit im Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern und im Bewusstsein der Bauherren verankert?
Das ist von Bauherr zu Bauherr unterschiedlich, jeder Kunde hat andere Prioritäten. Viele Bauherren gehen aber davon aus, dass eine nachhaltige Bauweise hohe Kosten verursacht und schrecken dann erst einmal davor zurück.

Wie lassen sich Ein- und Zweifamilienhäuser besonders energieeffizient gestalten?
Wichtige Faktoren sind eine hochgedämmte Gebäudehülle und nach Möglichkeit Südausrichtung des Gebäudes zur Nutzung solarer Einträge (Sonnenenergie).

Wie sieht eine moderne Wärmeversorgung aus?
Das kommt ganz auf den Standort des Gebäudes an und ist im Einzelfall zu prüfen. Wohne ich zum Beispiel auf dem Land und es gibt eine Schreinerei in der Nähe die Holzpellets produziert, dann ist es natürlich sinnvoll, eine entsprechende Anlage zu integrieren. In anderen Fällen bieten sich vielleicht wieder ganz andere Optionen an.

Welcher Komfort ist im modernen Hausbau möglich und gängig?
Möglich ist alles. Der Bedarf wird im Gespräch mit dem Bauherren geklärt. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sollte allerdings Bestandteil jedes Energiekonzeptes sein. Ein anderer Aspekt ist das Thema Automatisierung, der natürlich große Spielraum bietet, mehr Komfort zu erreichen. Ist das Budget begrenzt, dann würde ich allerdings eher dazu raten, das Geld in eine gute Haustechnik zu investieren.

Welche Trends gibt es bei der Raumaufteilung / Innenraumgestaltung?
Grundsätzlich hat sich eine Grundrissaufteilung mit einem großzügigen Wohnraum mit integrierter Küche und Essplatz etabliert. Sehr beliebt sind außerdem flexible Grundrisse, die sich ohne großen Aufwand an die jeweilige Lebenssituation anpassen lassen.

Welche Anforderungen stellen sich an Brandschutz, Einbruchschutz etc.?
Anforderungen an Brand- und Einbruchschutz werden nur bei Einfamilien- oder Reihenhäusern vom Architekten geplant. Ansonsten werden in der Regel Fachingenieure hinzugezogen.

Wie sind die Abläufe bei einem individuell geplanten Hausprojekt?
In der Regel gehen wir klassisch nach den Leistungsphasen vor. Im Rahmen der Grundlagenplanung, im Entwurf und bei der Genehmigungsplanung versuchen wir dabei, so viel wie möglich gemeinsam mit den Bauherren zu klären und zu lösen. So können wir gewährleisten, dass die Ausführungsplanung und alles was folgt effizient erledigt werden kann. Im Mittelpunkt steht dabei aber immer der Bauherr.

Welche Aufgaben übernehmen Sie als Architekt bei den notwendigen Vorarbeiten zum Hausbau?
Wir übernehmen sämtliche Tätigkeiten mit Ausnahme der Grundstückssuche – von der Grundlagenplanung über die Werkplanung, Ausschreibung bis hin zur Bauüberwachung und Abnahme.

Worauf sollten Bauherren bei den Formalien achten?
Der beauftragte Architekt hat die entsprechende Erfahrung, um den Bauherrn auch in allen schriftlichen Belangen gut zu unterstützen.

Wie können Bauherren eine fachgerechte Bauausführung erkennen?
Als Laie ist es heute sehr schwierig, einen Baumangel zu erkennen. Trotz teilweise negativer Berichterstattung in den Medien sollte man dem Architekten daher sein Vertrauen schenken.

Wie verhält sich ein Bauherr richtig, wenn er einen Baumangel erkennt?
Erster Ansprechpartner des Bauherrn ist immer der Architekt.

Welche Bauweise bietet das größte Zukunftspotenzial?
Stark im Kommen ist auf jeden Fall der Holzbau, denn mit Holz sind die steigenden Anforderungen an Vorfertigung und Energieeffizienz deutlich leichter zu erfüllen. Trotzdem hat jede Bauweise ihre Vor- und Nachteile, die gewählte Bauweise sollte also eher vom Einzelfall abhängig gemacht werden.

Was zeichnet ein modernes Mehrfamilienhaus aus?
Bei unserem Mehrfamilienhaus-Projekt in Biberach realisieren wir beispielsweise acht barrierefreie und nachhaltig geplante Wohnungen mit fließenden, offenen Wohnräumen sowie mit Balkonen oder Terrassen. Diese verschiedenen Faktoren zeichnen für mich ein modernes Mehrfamilienhaus aus.

Welche Bedeutung hat die altengerechte oder barrierefreie Gestaltung von Ein- und Mehrfamilienhäusern?
Durch den demographischen Wandel wächst der Bedarf an altersgerechten Wohnungen. Schon heute schreiben die Bauordnungen deshalb eine auch gewisse Anzahl an barrierefreien Wohnungen vor, was großen Einfluss auf die Gestaltung ausübt.


Schwerpunkt Nicht-Wohnbau

Was zeichnet einen modernen Firmensitz aus? Welche Ansprüche sollten Unternehmen für ihr Verwaltungsgebäude haben?
Ein Firmensitz ist die Visitenkarte eines Unternehmens. Wichtig ist aber auch, eine spätere anderweitige Nutzung in der Planung zu berücksichtigen.

Welche Anforderungen stellen sich an einen modernen Industriebau?
Auch hier geht es darum, dem Unternehmen eine hohe Flexibilität in der Nutzung zu ermöglichen. Gleichzeitig müssen gute Lösungen zur Umsetzung der Arbeitsstättenrichtlinien gefunden werden, um den Mitarbeitern möglichst gute Arbeitsbedingungen bieten zu können.

Welche Herausforderungen stellen öffentliche Bauwerke?
Eine große Herausforderung ist hier vor allem die Vielzahl an Entscheidungsträgern.

Wie ist eine optimale Arbeitsstätte architektonisch gestaltet?
Eine gute Arbeitsstätte sollte großzügig und hell geplant sein und außerdem ausreichend Rückzugsmöglichkeiten bieten.

Welche Sicherheitsanforderungen müssen erfüllt werden?
Das hängt von der Nutzung ab. Grundsätzlich sind die Vorgaben der Landesbauordnungen einzuhalten.


Zum ausführlichen Architektenprofil und Referenzen von Melanie Wagenbrenner

ARCHITEKTEN - SUCHE

NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert!


RÜCKRUF SERVICE

Sie haben Fragen? Wir antworten!




DOWNLOADS
Nicht vorhanden